fp-showcase4 fp-showcase3
preload image preload image
 lutz000 lutz001 
lutz002  lutz003
 lutz004 lutz006 
lutz007 lutz008
lutz011   lutz012
lutz013 lutz014

Bio (2)

Karrierebeginn und Tätigkeit als Autor

Nach dem Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität zu Köln arbeitete Lutz van der Horst zunächst als Sprecher und Autor für den Hörfunk, sowie ab 2000 fürs Fernsehen.

Hier schrieb er als fester Autor für verschiedene Formate der Kölner Produktionsfirma Brainpool wie „Die Wochenshow“, „Rent a Pocher“ und „TV total“. Anschließend arbeitete er als freier Autor für weitere Comedy-Shows wie „Switch reloaded“, „Sechserpack“ und „Harald Schmidt“. Gemeinsam mit Manuel Butt und Thomas Rogel gründete er 2008 das Autorenbüro „N2O Comedy“ (N2O ist die chemische Formel für Lachgas).


Lutz van der Horst als Comedian

Bei TV total wirkte van der Horst erstmals auch vor der Kamera mit, unter anderem als „Blasehase“ und in der Rubrik „Günnis Letzte Chance“, die sich aus Straßenumfragen, Versteckte-Kamera-Drehs und Sketchen zusammensetzte. Der stets seriös auftretende Interviewer „Günni“ brachte die Befragten in mehr oder weniger absurde oder brenzlige Situationen.

Seit Ende 2009 ist Lutz van der Horst aktiv als Außenreporter der „heute-show“ im ZDF, für die er auch als Autor arbeitet. Besonders bekannt ist van der Horst für seine direkten, unausweichlichen Fragen, die er Politikern vorwiegend auf Parteitagen stellt.

Außerdem war er mit seiner täglichen Serie „Jimmy Breuer“ beim Radiosender 1 Live zu hören. Als Jimmy Breuer persifliert er schlechte deutsche Stand-up-Comedy. Mit dieser Figur hat van der Horst auch einige Liveauftritte absolviert, unter anderem in der Comedyshow „NightWash“, bei „Krömer – Die internationale Show“ sowie in einer von 1Live präsentierten Stadiontournee, die ihn am 7. August 2010 in drei nordrhein-westfälische Fußballstadien führte. Im Anschluss daran folgte eine Bühnentournee unter dem Namen „Hau ab XXL!!! - Die Jimmy Breuer Arenatour 2011“.

Von 2011 bis 2012 moderierte er zusammen mit Senna Guemmour die Quizshow „Iss oder quizz“ in ZDFneo. Außerdem war er 2012 als Reporter in Monika Grubers Boulevardsatire „Leute, Leute!“ im ZDF zu sehen. Am 6. Oktober 2012 moderierte er mit Yvonne Ransbach „Wetten dass..? - Der Countdown“. Seit dem 3. Januar 2013 moderiert er gemeinsam mit Christiane Stenger die Sendung „Wie werd’ ich …?“ auf ZDFneo. Ebenfalls seit 2013 ist er Außenreporter bei Zimmer frei im WDR.

Neben eigenen Formaten ist van der Horst auch immer wieder zu Gast in anderen Fernsehsendung wie „Markus Lanz“, „ZDF History“, „Hirschhausens Quiz des Menschen“, „Löwenzahn“ oder dem „ZDF Morgenmagazin“.

 

Auszeichnungen

 

 

 

Bio

Karrierebeginn und Tätigkeit als Autor

Nach dem Studium der Germanistik und Anglistik an der Universität zu Köln arbeitete Lutz van der Horst zunächst als Sprecher und Autor für den Hörfunk, sowie ab 2000 fürs Fernsehen.

Hier schrieb er als fester Autor für verschiedene Formate der Kölner Produktionsfirma Brainpool wie „Die Wochenshow“, „Rent a Pocher“ und „TV total“. Anschließend arbeitete er als freier Autor für weitere Comedy-Shows wie „Switch reloaded“, „Sechserpack“ und „Harald Schmidt“. Gemeinsam mit Manuel Butt und Thomas Rogel gründete er 2008 das Autorenbüro „N2O Comedy“ (N2O ist die chemische Formel für Lachgas).


Lutz van der Horst als Comedian

Bei TV total wirkte van der Horst erstmals auch vor der Kamera mit, unter anderem als „Blasehase“ und in der Rubrik „Günnis Letzte Chance“, die sich aus Straßenumfragen, Versteckte-Kamera-Drehs und Sketchen zusammensetzte. Der stets seriös auftretende Interviewer „Günni“ brachte die Befragten in mehr oder weniger absurde oder brenzlige Situationen.

Seit Ende 2009 ist Lutz van der Horst aktiv als Außenreporter der „heute-show“ im ZDF, für die er auch als Autor arbeitet. Besonders bekannt ist van der Horst für seine direkten, unausweichlichen Fragen, die er Politikern vorwiegend auf Parteitagen stellt.

Außerdem war er mit seiner täglichen Serie „Jimmy Breuer“ beim Radiosender 1 Live zu hören. Als Jimmy Breuer persifliert er schlechte deutsche Stand-up-Comedy. Mit dieser Figur hat van der Horst auch einige Liveauftritte absolviert, unter anderem in der Comedyshow „NightWash“, bei „Krömer – Die internationale Show“ sowie in einer von 1Live präsentierten Stadiontournee, die ihn am 7. August 2010 in drei nordrhein-westfälische Fußballstadien führte. Im Anschluss daran folgte eine Bühnentournee unter dem Namen „Hau ab XXL!!! - Die Jimmy Breuer Arenatour 2011“.

Von 2011 bis 2012 moderierte er zusammen mit Senna Guemmour die Quizshow „Iss oder quizz“ in ZDFneo. Außerdem war er 2012 als Reporter in Monika Grubers Boulevardsatire „Leute, Leute!“ im ZDF zu sehen. Am 6. Oktober 2012 moderierte er mit Yvonne Ransbach „Wetten dass..? - Der Countdown“. Seit dem 3. Januar 2013 moderiert er gemeinsam mit Christiane Stenger die Sendung „Wie werd’ ich …?“ auf ZDFneo. Ebenfalls seit 2013 ist er Außenreporter bei Zimmer frei im WDR.

Neben eigenen Formaten ist van der Horst auch immer wieder zu Gast in anderen Fernsehsendung wie „Markus Lanz“, „ZDF History“, „Hirschhausens Quiz des Menschen“, „Löwenzahn“ oder dem „ZDF Morgenmagazin“.

 

Auszeichnungen